Einführung Pfr. Trentini

Die Freude stand allen ins Gesicht geschrieben, als Pfarrer Márcio Trentini mit Dekan Thomas Guba und dem Kirchenvorstand in die Kohlberger Nikolauskirche einzog. Dort führte ihn Guba in sein Amt als Seelsorger für die evangelische Gemeinde in Kohlberg und Weiherhammer ein, heißt es in einer Pressemitteilung des Dekanats Weiden.

In seiner Ansprache hieß er den neuen Pfarrer und dessen Familie herzlich willkommen: "Er bringt nicht nur viel Erfahrung aus seiner Heimat Brasilien mit, sondern vielleicht auch ein Stück brasilianische Lebensart in die Oberpfalz." Der Dekan segnete ihn für seinen Dienst in der Kirchengemeinde Kohlberg. Auch Vertrauenfrau Gertraud Landgraf sowie die brasilianischen Austauschpfarrer Dr. Silfredo Dalferth und Heloisa Dalferth aus Marktredwitz gaben Trentini Mut machende Worte aus der Bibel mit auf den Weg.

In der ersten Predigt vor seiner neuen Gemeinde brachte Trentini den Beginn des Kirchenjahres am 1.Advent und seinen Start in Deutschland in Verbindung. Seine Familie und er seien sehr froh, dass die lange Zeit des coronabedingten Wartens und der Ungewissheit nun zu Ende sei. "Das Leben ist wie ein Buch, das mit jedem Kapitel spannender wird. Von heute an schreiben wir gemeinsam am Buch der Kirchengemeinde Kohlberg: Ich freue mich darauf."

Unter den Festgästen war auch Pfarrerin Reinhild Schneider von MissionEineWelt in Neuendettelsau. Die Leiterin des Austauschprogramms zwischen den Evangelisch-Lutherischen Kirchen in Bayern und Brasilien begleitet die Geistlichen bei ihren Einsätzen in den Partnerkirchen. Sie freute sich über die Offenheit der Evangelischen in der Oberpfalz. Die fünf Jahre, die Pfarrer Trentini mit seiner Familie in der Oberpfalz leben und arbeiten werde, seien für alle Seiten ein Gewinn: "Als Christinnen und Christen gehören wir weltweit zisammen und können auf diese Weise mehr übereinander erfahren. Vor allem erfahren wir dabei auch mehr über uns selber."

Anschließend gratulierten der katholische Pfarrer Varghese Puthenchira und Bürgermeister Gerhad List zur neuen Aufgabe und boten ihre Zusammenarbeit an. Pfarrer Hartmut Klausfelder, Senior des Pfarrkapitels im Dekanat Weiden, überbrachte kulinarische Köstlichkeiten aus der Oberpfalz. Als Gruß des Kohlberger Posaunenchors erklang zum Abschluss vor der Kirchentür ein brasilianisches Weihnachtslied.